Erstellt am: 12.01.2016, Autor: rk

Kanada hält alle Fighter Optionen offen

CF-18A Hornet Canada

CF-18A Hornet (Foto: Royal Canadian Air Force)

Kanada will ihre Hornets mit einem neuen Mehrzweckkampfflugzeug ersetzen, dabei will Kanadas Verteidigungsminister bei der Wahl des neuen Jets alle Optionen prüfen.

Kanada hat ihre CF-18 Hornet Kampfjets in den 1980er Jahren beschafft, diese Kampfflugzeuge kommen langsam in ein Alter, wo Ersatz nötig wird. Kanada ist seit 1997 als Partner beim F-35 Programm dabei, will sich jedoch immer noch nicht auf diesen modernsten Jet von Lockheed Martin festlegen. Verteidigungsminister Harjit Singh Sajjan hat kürzlich bekräftigt, dass in der Suche nach einem neuen Kampfflugzeug sämtliche Optionen geprüft würden, erst wenn alles stimme, werde sich Kanada für einen neuen Fighter entscheiden. Er hat dabei jedoch nicht explizit ausgeschlossen, dass die F-35 das Rennen machen wird. Als mögliche Kandidaten stehen die F/A-18E/F Super Hornet, F-15SE Silent Eagle, Eurofighter Typhoon, Rafale und der Gripen auf dem Radar der Kanadier.

Die Royal Canadian Air Force betreibt von den ursprünglich 138 beschafften CF-18 momentan noch 77 Maschinen dieses Typs, diese wurden zwischen 1983 und 1988 beschafft. Kanada will ihre CF-18 mit 65 modernen Kampfjets ersetzen.

Wir sind überzeugt, dass die europäischen Muster in Kanada keine Chance haben, vielmehr drängt sich die F-35 von Lockheed Martin als adäquater Ersatz für die CF-18 auf. Wir rechnen auch damit, dass Boeing mit der Super Hornet und der Silent Eagle eher schlechte Karten hat.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top