Erstellt am: 29.01.2018, Autor: rk

Italien übernimmt erste F-35B

F-35B Marina Militare

F-35B STOVL Lightning II Marina Militare (Foto; Marina Militare)

Am 25. Januar 2018 konnte die italienische Marine im Endfertigungswerk Cameri ihre erste F-35B Lightning II übernehmen.

Bei der ausgelieferten F-35B handelt es sich um das erste Flugzeug dieses Musters, das außerhalb der Vereinigten Staaten gebaut wurde. In Cameri fertigt Leonardo in enger Zusammenarbeit mit Lockheed Martin die F-35A und F-35B Kampfjets für Italien und die Niederlande. Die Endmontagelinie in Cameri (Final Assembly and Checkout Facility, FACO) verfügt über eine relativ große Produktionskapazität, die eine Endfertigung für weitere F-35 Lightning II europäischer Kunden möglich machen würde. Neben Italien und Holland haben sich in Europa Großbritannien, Norwegen und die Türkei für die F-35 entschieden.

Bei der F-35B handelt es sich um die Kurzstartvariante für kleiner Trägerschiffe, bei der Rückkehr kann sie senkrecht landen. Bei ihr spricht man von der STOVL (Short Take Off and Vertical Landing) Variante. Diese Version wird in Zukunft bei dem US Marine Corps, der Royal Navy und dem italienischen Marina Militare verwendet.

In Cameri wurden inzwischen neun F-35A und eine F-35B gebaut, neben der Endfertigung werden hier auch Flügel für die F-35 gefertigt. Nach der aktuellen Planung sollen in Italien 835 Tragflächensätze gebaut werden. In Italien ist die F-35 nicht unumstritten, zu teuer soll sie sein. Ursprünglich wollte man 131 Einheiten kaufen, diese Zahl wurde inzwischen auf 90 zusammengestrichen. Mit der F-35A will man die Tornado und AMX ersetzen und mit der F-35B sollen die AV-8B Harrier II Jets abgelöst werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top