Erstellt am: 29.09.2011, Autor: rk

Irak bildet eigene Kampfpiloten aus

USAF, T-6A Irak

Iraks Luftwaffe hat von den USA im Dezember 2009 den ersten Beechcraft T-6A Texan II Trainer übernehmen können, jetzt ist die Luftwaffe in der Lage ihre eigenen Kampfpiloten auf dem Muster zu trainieren.
 
Die Trainingseinheit der neu zu bildenden irakischen Luftwaffe ist auf dem Stützpunkt Tikrit in der Nähe von Bagdad stationiert. Zusammen mit erfahrenen Instruktoren aus den USA ist es in nur einundzwanzig Monaten gelungen, elf Fluglehrer für Iraks neu zu bildende Luftwaffe auszubilden, die ab jetzt für die Schulung zukünftiger Militärpiloten für den Irak verantwortlich sein werden. Das Ausbildungsprogramm umfasste mehr als 280 Flug- und Simulatorstunden auf der T-6A. Irak hat 15 Beechcraft T-6A Texan II für die Ausbildung ihrer Piloten zur Verfügung. Die Verantwortlichen der neuen Luftwaffe wollen 19 weitere Fluglehrer auf der T-6A ausbilden, um einen guten Nährboden für ihre neue Luftwaffe aufbauen zu können. Irak wird in naher Zukunft wahrscheinlich F-16 Kampfjets beschaffen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top