Erstellt am: 25.09.2010, Autor: rk

Indische MiG-27 abgestürzt

CR Indian Air Force, MiG-27

Am 24. September 2010 ist ein MiG-27 Kampfflugzeug der indischen Luftwaffe kurz nach dem Start abgestürzt.

Der Pilot, Staffelkapitän D. Mahapatra, konnte das Kampfflugzeug mit dem Schleudersitz verlassen und von Bauern aus einem kleinen Fluss gerettet werden. Nach Angaben der indischen Luftwaffe, die den Piloten mit einem Hubschrauber abholte, zog sich der Flugzeugführer beim Schleudersitzausstieg leichte Verletzungen zu. Der MiG-27 Kampfjet ist auf der Basis Kalaikunda zu einem regulären Trainingsflug gestartet und etwa 37 Kilometer von dem Stützpunkt entfernt abgestürzt. Die indische Luftwaffe spricht von einem technischen Versagen der MiG-27, das genau untersucht werden muss. Mit den Kampfjets russischer Bauart passieren in Indien immer wieder Unfälle, erst vor zwei Monaten ist eine MiG-27 bei einem Absturz verloren gegangen, im letzten Jahr sind ebenfalls zwei dieser Kampfjets abgestürzt.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top