Erstellt am: 01.06.2016, Autor: rk

Indien mustert Sea Harrier aus

Indian Navy Sea Harrier

Indian Navy Sea Harrier (Foto: Indian Navy)

Die indischen Seestreitkräfte haben am 11. Mai 2016 den letzten Harrier Einsatzflug absolviert, jetzt gehen die Senkrechtstarter in Pension.

Die Sea Harrier haben über die letzten 30 Jahre in der indischen Marine auf den beiden Trägern INS Viraat (R22) und INS Vikrant (R11) gute Dienste geleistet. Die INS Vikrant stammte aus Großbritannien und wurde während dem Zweiten Weltkrieg gebaut, sie wurde jedoch nicht fertiggestellt und als HMS Hercules Träger in Großbritannien nie in Betrieb genommen. Indien hat die HMS Hercules 1957 gekauft und bis 1997 als INS Vikrant (R11) eingesetzt. Bei der INS Viraat handelt es sich ebenfalls um einen britischen Träger. Die HMS Hermes ging 1987 nach Indien und wurde dort zur INS Viraat, auf diesem Flugzeugträger waren bis vor kurzem die indischen Harrier stationiert. Die INS Viraat wird wie die Sea Harrier wahrscheinlich ebenfalls noch in diesem Jahr außer Dienst gestellt.

Indien hat in den 1980er Jahren insgesamt 30 Sea Harrier beschafft, von diesen waren nur noch 11 Einsatzbereit. 15 Maschinen sind während den letzten 30 Jahren bei Unfällen verloren gegangen, acht Piloten kamen dabei ums Leben. Der letzte Harrier Absturz ereignete sich im Jahr 2009 über dem Arabischen Meer, der Pilot wurde dabei ebenfalls aus dem Leben gerissen. Die Harrier werden in den nächsten Jahren durch seegestützte MiG-29K ersetzt. Die ausgemusterten FRS.51 Sea Harrier werden an Museen verschenkt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top