Erstellt am: 06.07.2011, Autor: rk

Indien an Pilatus Trainer interessiert

Pilatus Aircraft, Pilatus PC-7 Mk. II

Indien sucht ein Basisflugzeug, um ihre Militärpiloten auf die schnelleren Jettrainer vorzubereiten, Pilatus Aircraft hat gute Karten diese Ausschreibung zu gewinnen.

Im vergangenen Jahr wurden in diesem Wettbewerb die Grob G-120 TP, Embraer 312 Super Tucano, Aermacchi M-311, Hawker Beechcraft T-6C Texan II, Korean Aerospace KT-1 und die Pilatus PC-7 Mk.II getestet. Im Schlussrennen blieben die Texan II, KT-1 und die PC-7. In Indien spricht man bereits davon, dass die PC-7 Mk. II von Pilatus Aircraft die Ausschreibung gewonnen habe und man sich mit dem Hersteller aus der Schweiz für 75 Flugzeuge in Preisverhandlungen befände. Die PC-7 Mk. II habe das Rennen gemacht, die Maschine über das beste Preis Leistungsverhältnis verfüge. Indien will das zukünftige Basisflugzeug für mindestens 30 Jahre im Einsatz haben, die Programmkosten werden mit einer Milliarde US Dollar beziffert. Indien will mit den neuen Maschinen die problembehafteten HPT-32 Deepak Trainer von HAL ersetzen, die wegen technischer Unzulänglichkeiten seit Sommer 2009 gegroundet sind.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top