Erstellt am: 17.02.2016, Autor: rk

Grossbritannien kauft Beechcraft T-6C

Beechcraft T-6C

Beechcraft T-6C (Foto: Beechcraft)

Die Beechcraft Defense Company konnte laut eigenen Angaben von dem britischen Verteidigungsministerium eine Bestellung über zehn T-6C Texan II Trainingsflugzeuge entgegennehmen.

Die Kaufverträge wurden zwischen Beechcraft und der britischen Affinity Flying Training Services unterzeichnet. Dort sollen die Flugzeuge im Programm Military Flying Training System (UKMFTS) des Verteidigungsministeriums Piloten für die Royal Air Force und Royal Navy ausbilden. In den Kaufvertrag wurden für fünf Jahre weitere Dienstleistungen und die Ersatzteilversorgung der Maschinen vereinbart. Die T-6C Texan II sollen ab 2018 geliefert werden und über Affinity, einem Joint Venture zwischen Elbit Systems und KBR (Kellogg, Brown and Root), dem UKMFTS-Programm zukommen. Die Beechcraft T-6C Texan II haben gegenüber der Standardversion T-6A eine verbesserte Cockpit-Avionik. Zu dem Glascockpit kommen Head-Up Displays (HUD), Up-Front Control Panels (UFCP), Multifunktionsdisplays (MFD), Hands-On Throttle And Stick (HOTAS) sowie synthetische Air-to-Air und Air-to-Ground Waffenübungsfähigkeiten. Gegenüber der amerikanischen Version Beechcraft T-6B kann die T-6C auch Zusatztanks unter den Flügeln tragen. Die T-6C Trainer sollen ältere Flugzeuge vom Typ Short Tucano T1 ersetzen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top