Erstellt am: 18.07.2016, Autor: ps

Großbritannien kauft Apache Kampfhelikopter

Boeing AH-64E Apache

Boeing AH-64E Apache (Foto: Boeing)

Das britische Verteidigungsministerium hat während der Farnborough International Airshow 50 AH-64E Apache Kampfhubschrauber bestellt.

Boeing kann sich über einen weiteren Apache Auftrag freuen, anlässlich der Luftfahrtmesse in Farnborough hat das britische Verteidigungsministerium mit dem US-amerikanischen Flugzeugbauer eine Absichtserklärung für den Kauf von fünfzig AH-64E Apache Kampfhelikopter unterzeichnet. Laut Boeing hat dieser Auftrag einen Wert von 2,3 Milliarden US Dollar. Die neuen Kampfhubschrauber sollen ab 2020 an das britische Army Air Corps ausgeliefert werden, die Einsatzbereitschaft soll dann ab dem Jahr 2022 erreicht werden.

Bei dem AH-64E handelt es sich um die neuste Apache Guardian Kampfhubschrauber Version des Flugzeug- und Hubschrauberbauers Boeing. Der verbesserte Hubschrauber verfügt über stärkere Triebwerke und bekam eine überarbeitete Avionik eingebaut. Die Zweimannbesatzung des Apache Guardian ist in der Lage Daten von im Zielgebiet arbeitenden Unmanned Air Vehicles (UAVs) zu empfangen, diese auszuwerten und dann auch die mitgeführten Waffen der UAVs ferngesteuert einzusetzen.

Großbritannien betreibt bereits 58 Apache Kampfhubschrauber, die zu einem grossen Teil im englischen Yeovil endgefertigt wurden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top