Erstellt am: 27.09.2013, Autor: sräb

F-5E Tiger II über Südkorea abgestürzt

ROKAF, F-5E Tiger II

 Bei einem Übungsflug ist am 26. September 2013 ein Northrop F-5E Tiger II Kampfjet der südkoreanischen Luftwaffe südlich von Seoul abgestürzt, der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.

Die Maschine war um 10 Uhr 48 Lokalzeit auf dem Luftwaffenstützpunkt Cheongju zu einem regulären Übungseinsatz gestartet und verunfallte rund 130 Kilometer südlich von Seoul in Jeungpyeong. Der einsitzige F-5E Tiger II Kampfjet stürzte um 11 Uhr 56 Lokalzeit aus noch ungeklärten Gründen ab. Die Unfallstelle musste abgesperrt werden, da die Maschine bewaffnet war und 50 Minuten nach dem Absturz immer noch Munition explodierte. Bei dem Piloten handelte es sich um einen 32 jährigen Hauptmann, der nach dem Schleudersitzausstieg vorsichtshalber ins Spital eingeliefert wurde.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top