Erstellt am: 19.08.2013, Autor: rk

F-35B absolviert erste Nachtlandung auf Träger

USMC, F-35B first Night Landing on Wasp

Am 3. Oktober 2011 gelang der F-35B die erste Landung auf einem Flugzeugträger, kürzlich fanden erste Trägertests bei Nacht statt.

Zwei F-35B Prototypen befinden sich seit dem 12. August 2013 in der zweiten Trägerversuchsphase, hier gilt es nun auch die Nachttauglichkeit unter Beweis zu stellen. Am 14. August gelang dem US Marine Corps Testpiloten Oberstleutnant  C. R. „Jimi“ Clift die erste Nachtlandung auf dem Träger Wasp, insgesamt absolvierte er in dieser Nacht acht Landungen auf dem Träger. Für die zweite Trägertestphase benutzt das Marine Corps zwei F-35B, sie sollen rund 18 Tage dauern.

Bei der F-35B handelt es sich um die Short Take Off and Vertical Landing (STOVL) Variante, die bei dem US Marine Corps, bei der Royal Navy und Royal Air Force als Harrier Ersatz vorgesehen ist. Die F-35B ist mit einem Lift Fan von Rolls Royce ausgerüstet und kann von kleineren Trägern aus betrieben werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top