Erstellt am: 21.01.2015, Autor: js

F-35A für die Waffenausbildung in Nellis eingetroffen

F-35A Nellis

F-35A Nellis (Foto: US Air Force)

Am 15. Januar 2015 wurde die erste F-35A von Fort Worth, Texas zur Waffenausbildungsschule auf die Nellis Air Force Base, Nevada überflogen.

Die erste F-35A Lightning II für die Waffenausbildung wurde von Hauptmann Brent Golden, der seinen Dienst als Fluglehrer bei der 16th Weapons Squadron verrichtet, im Lockheed Werk Fort Worth abgeholt. Für die Waffenausbildung in Nellis beginnt mit der Einführung des F-35A Stealth Fighters eine neue Ära. Zusammen mit dem US Air Force Warfare Center und der 422nd Test und Evaluationseinheit wird nun der Waffenlehrgang für die angehenden F-35A Piloten der US Air Force ausgearbeitet. Der Ausbildungsverantwortliche Oberst Adrian Spain rechnet mit einer Zeitspanne von rund achtzehn bis vierundzwanzig Monaten, bis die ersten Flugschüler auf dem neuen Muster eine allumfassende Taktik- und Waffenausbildung erhalten werden können.

In einem ersten Schritt werden erfahrene Fluglehrer von unterschiedlichen Verbänden und Mustern auf den neuen Jet umgeschult, so komme bei der Erarbeitung der Kurse das breiteste Fachwissen zusammen, erläuterte Oberstleutnant David Epperson von der 16th Waffenschule, die momentan noch auf der F-16 Fighting Falcon trainiert.

Die Verantwortlichen für die Waffenschulung auf der F-35A wollen neben ihren Erfahrungen auch neue Taktiken, die ein Stealth Muster mit sich bringt, in die zukünftige Ausbildung der F-35A Piloten einarbeiten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top