Erstellt am: 15.02.2016, Autor: rk

F-35A überquert Nordatlantik

F-35A AL-1 in Patuxent River

F-35A AL-1 in Patuxent River (Foto: Lockheed Martin)

Die erste in Italien gefertigte F-35A Lightning II hat al erster Joint Strike Fighter (JSF) den Nordatlantik überquert.

Die erste in Italien gebaute F-35A mit der Seriennummer AL-1 wurde anfangs Februar vom italienischen Luftwaffenstützpunkt Cameri zur Naval Air Station Patuxent River überflogen. Die F-35A startete am 3. Februar in Richtung Azoren von wo aus dann am 5. Februar 2016 der Nordatlantik überquert wurde, dabei hatte der Stealth Fighter einen eigenen KC-767 Tanker dabei.

Begleitet wurde das Zweiergespann von einem zweisitzigen Eurofighter, der ebenfalls ein eigenes Tankflugzeug dabei hatte. An dem Überflug nahmen auch zwei C-130 Hercules teil, die bei einem Notfall ein Schlauchboot hätten abwerfen können.

Die F-35A traf am Nachmittag, des 5. Februar 2016, nach einer erflogreichen Atlantiküberquerung in Patuxent River ein, wobei der Eurofighter und sein KC-767 auf der Pease Air National Guard Basis in New Hampshire landete. In Patuxent River durchläuft die italienische F-35A während den nächsten zwei bis drei Monaten Tests zur elektromagnetischen Verträglichkeit. Anschließend wird die Maschine zur Luke Air Force Base überflogen, wo sie Teil des multinationalen Training Programms wird. Insgesamt wird Italien fünf F-35A für das internationale Trainingszentrum bereitstellen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top