Erstellt am: 16.04.2010, Autor: rk

F-35 im Härtetest

CR Lockheed Martin, F-35C Falltest

Bei Vought Aircraft in Dallas wird der F-35C Lightning II im Freienfall auf seine Trägertauglichkeit getestet.

Bei dem F-35C Lightning II handelt es sich um die Trägervariante für die US-Navy. Am 27. März 2010 wurde die Testzelle CG-1 aus einer Höhe von 2,4 Metern, mit einem Anstellwinkel von 8,8 Grad und einer Neigung von 2 Grad um die Längsachse im Freienfall auf den Boden fallen gelassen. Die resultierende Aufschlagsgeschwindigkeit wurde von Lockheed Martin mit 6 Meter pro Sekunde beziffert. Damit die Simulationswirkung noch realistischer dargestellt werden konnte, wurden die Räder auf eine Drehgeschwindigkeit von 133 Knoten gebracht. Während den Falltests werden Daten von 500 Sensoren aufgezeichnet, um später genau ausgewertet werden zu können. Trägergestützte Kampfflugzeuge müssen während dem Aufsetzen viel höhere Kräfte aushalten, als sie im normalen Flugbetrieb auftreten, es gilt zu beachten, dass die Maschinen innerhalb von etwa 30 Metern aufgesetzt werden müssen, damit der Fanghaken in den Bremskabeln hängen bleibt, zusätzlich befindet sich der Träger durch den Wellengang in einer dauernden Auf- und Ab- Bewegung. Die Fahrwerke müssen deshalb stärker aufgebaut sein als bei den normalen Landgestützten Maschinen.
 
Video F-35C im Falltest
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top