Erstellt am: 02.02.2011, Autor: rk

F-15E mit AESA Radar

CR USAF, F-15E with AESA Radar

Die US Air Force hat eine dreijährige Flugtestkampagne mit dem neuen AESA Radar in der F-15E begonnen.

 
Am 18. Januar 2011 ist der erste Strike Eagle mit dem neu integrierten APG-82(V)1 von Raytheon zu seinem Jungfernflug gestartet. Der Erstflug fand auf der legendären Eglin Air Force Base statt. Bei dem Radar handelt es sich um einen Abkömmling des APG-79, das in der F/A-18E/F Super Hornet installiert ist. Neben der Nachrüstung eines modernen AESA Radar, werden auch andere Sensoren nachgerüstet, die US Air Force will die F-15E noch mindestens bis 2035 als Angriffsflugzeug im Sortiment halten, hat sich jedoch gegen den Kauf der neusten F-15SE Silent Eagle ausgesprochen, die mit einem modernen AESA Radar und internen Waffenschächten ausgerüstet ist und dadurch über Stealth Fähigkeiten verfügen wird. Die US Air Force will neben den F-15C Jets 220 F-15E mit dem neuen Radar modernisieren.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Lufthansa mit soliden Verkehrszahlen. Boeing gibt weitere Dreamliner Verzögerung bekannt. BF-02 landet vertikal. Airbus legt A320neo auf.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top