Erstellt am: 25.08.2010, Autor: rk

Eurofighter in Spanien abgestürzt

CR Air Force Spain, Eurofighter Typhoon

Am Dienstagmorgen, dem 24. August 2010, ist kurz nach dem Start ein spanischer Eurofighter Typhoon abgestürzt.

An Bord des spanischen Kampfjets befanden sich ein Pilot aus Spanien und ein zweiter Pilot aus Saudi Arabien. Der Doppelsitzer ist am Morgen auf dem Luftwaffenstützpunkt Moron de la Frontera in Südspanien zu einem Ausbildungsflug gestartet und ist kurz nach dem Start abgestürzt, der spanische Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten, der Pilot aus Saudi Arabien kam beim Absturz ums Leben. Der Spanier fungierte vom hinteren Sitz aus als Fluglehrer und der Pilot aus Saudi Arabien sass im vorderen Cockpit als Flugschüler. In dem Kaufvertrag über 72 Eurofighter Typhoon an Saudi Arabien ist auch die Ausbildung der saudischen Piloten in Spanien enthalten. Bei diesem Absturz handelt es sich um den zweiten folgenschweren Unfall mit einem Eurofighter. Im November 2002 versagten über Spanien bei Prototyp DA-6 die Triebwerke, damals konnten sich die beiden Piloten mit dem Schleudersitz retten. Über die Unfallursache konnte noch nichts in Erfahrung gebracht werden, die spanischen Militärbehörden haben eine Untersuchung eingeleitet.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Qantas mit Gewinn. Airbus erhöht Produktionsrate. F-22 Raptor Produktionseinrichtungen werden konserviert. 100 Jahre Luftfahrt in der Schweiz im Verkehrshaus.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top