Erstellt am: 12.09.2013, Autor: bgro

Eurofighter absolviert 200.000 Flugstunden

Eurofighter Jagdflugzeug GmbH, Eurofighter Typhoon 200.000 flying hours

Der Eurofighter hat mehr als 200.000 Flugstunden seit Indienststellung der weltweiten Flotte absolviert. Dies gab die Eurofighter Jagdflugzeug GmbH am Sonntag bekannt.

Das internationale Programm mit 719 Flugzeugen unter Vertrag, 571 Bestellungen und 378 ausgelieferten Flugzeugen war laut dem europäischen Konsortium „noch nie so stark wie heute“. Alberto Gutierrez, Chief Executive Officer der Eurofighter Jagdflugzeug GmbH, sagte: „Dieser beeindruckende Meilenstein unterstreicht die Erfolgsbilanz des Eurofighters. Heute gehen unsere Glückwünsche an all die Luftstreitkräfte, die dieses Ziel erreicht haben, sowie an die mehr als 100.000 Mitarbeiter in Europa, die an der Entwicklung, Fertigung und bei den Zulieferern beteiligt sind, sowie an alle 400 Unternehmen, die uns Tag für Tag mit ihrem Know-how und ihrer Kompetenz unterstützen. Dies ist in der Tat ein stolzer Tag für Europas größtes Verteidigungsprogramm.“
Der CEO fügte hinzu: „Jeden Tag sind unsere Flugzeuge im Einsatz zum Schutz der Lufträume in Europa, im Mittleren Osten und sogar in der südlichen Hemisphäre. Sie sind im Rahmen des Quick Reaction Alert (QRA)-Dienstes 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche ständig einsatzbereit. Der Eurofighter ist seit dem Einsatz in Libyen kampferprobt und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das Programm war noch nie so stark wie heute. Es ist zum Rückgrat der Luftwaffen in Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien und Österreich geworden. Wenn es hart auf hart kommt, wollen die Verantwortlichen der Luftstreitkräfte ein Flugzeug, das vielseitig, zuverlässig, robust und kostengünstig ist. Der Eurofighter erfüllt diese Anforderungen. Die Erfahrungen in der Praxis haben dies bewiesen.“
Die ersten 5.000 Flugstunden wurden im November 2005 erreicht. 10.000 Stunden waren es bis August 2006 und 20.000 bis Mai 2007. Im August 2008 hatte die Eurofighter-Flotte die Marke von 50.000 Stunden überschritten, und 100.000 Flugstunden wurden im Januar 2011 erreicht. Während dieser Flugstunden hat der Eurofighter eine 100-prozentige Verfügbarkeit bei zahlreichen internationalen Verlegungen bewiesen, darunter nach Alaska, Malaysia, den Vereinigten Arabischen Emiraten, den USA und Indien.
Die Eurofighter-Flotte umfasst weltweit nun 20 operative Einheiten mit Standorten in Europa, im Südatlantik und im Mittleren Osten. Im Einzelnen gibt es: 7 Einheiten in Großbritannien (4 in Coningsby, 2 in Leuchars und 1 in Mount Pleasant, Falklandinseln), 5 in Italien (2 in Grosseto, 2 in Gioia del Colle, 1 in Trapani), 3 in Deutschland (Laage, Neuburg und Nörvenich) sowie 3 in Spanien (2 in Morón, 1 in Albacete) und jeweils einen in Österreich (Zeltweg) und im Königreich Saudi-Arabien. Die Flugzeuge an diesen Standorten haben alle zum Erreichen der 200.000 Flugstunden beigetragen.

Eurofighter Jagdflugzeug GmbH

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top