Erstellt am: 21.01.2014, Autor: rk

Eurofighter Typhoon fliegt mit Taurus

Eurofighter Typhoon with Taurus

Der Eurofighter Typhoon hat bei Airbus Defence & Space in Manching mit der Flugerprobung der modernen Abstandswaffe Taurus begonnen.

Am Mittwoch, den 15. Januar 2014, hat mit Projektpilot Chris Worning am Steuer die Eurofighter Typhoon Flugerprobung mit dem Taurus begonnen. Die beiden Taurus Lenkwaffen sind an den inneren Aufhängepunkten unter dem Flügel des Eurofighter angebracht. Bei dem Testflugzeug handelt es sich um den deutschen Eurofighter Instrumented Production Aircraft 7 (IPA7). Bei der Flugerprobung des relativ großen Taurus sind die Flattertests zu bestehen, zudem steht die Neukalibrierung der Flugdatensensoren mit den beiden großen Außenlasten an. Für die Integration des Taurus liegen im Moment noch keine Aufträge vor, vielmehr geht es in Manching darum, die italienische Erprobung der ebenfalls relativ großen Abstandswaffe Storm Shadow zu unterstützen.
 
Der Taurus Flugkörper ist ein moderner Luft-Boden-Marschflugkörper für große Distanzen. Der Name ist eine Abkürzung für Target Adaptive Unitary and Dispenser Robotic Ubiquity System. Er wurde als Modulare Abstandswaffe für verschiedene Nutzlasten und Missionen entwickelt. Der Marschflugkörper ist das deutsch-schwedische Gegenstück zur parallel entwickelten britisch-französischen Storm Shadow.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top