Erstellt am: 26.05.2009, Autor: rk

Erstes Frühwarnflugzeug IL-76 trifft in Indien ein

Foto: Rami Mizrahi, IL-76 AWACS

Die indische Luftwaffe wird drei der modernen Frühwarnflugzeuge aus russischer Produktion, die mit israelischen Systemen ausgerüstet wurden, erhalten.

Die neuen AWACS Maschinen für Indien erhielten die aufwändigen Elektroniksysteme aus Israel. Als Herzstück gilt das Phalcon Radar von Elta, das Frühwarnradar wurde auf dem Buckel einer IL-76 installiert und ist in der Lage bis zu sechzig Ziele gleichzeitig zu überwachen. Der Aktionsradius des Radars wird mit einem Rundblick von mindestens 350 Kilometern angegeben. Mit den neuen AWACS Maschinen erwachsen der indischen Luftwaffe ganz neue Möglichkeiten in der Führung ihrer Luftstreitkräften und der Luftraumüberwachung insgesamt. Vorläufig wird Indien drei Flugzeuge dieses Typs erhalten, der Wunsch nach drei weiteren AWACS Flugzeugen wurde bereits geäussert. Die erste AWACS IL-76 ist in Indien eingetroffen und wird am 28. Mai feierlich eingeweiht. Indien hatte diesen 1,1 Milliarden US Dollar teuren Auftrag 2004 an die Industrie erteilt.
 
Link: IAI

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA weiterhin im Kriechgang. Grossbritannien hält an Eurofighter Typhoon fest. Airbus A380 erfolgreich unterwegs. F-22 Raptor Produktion wird wahrscheinlich nach nur 189 Flugzeugen eingestellt.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top