Erstellt am: 10.10.2013, Autor: bgro

Draken kaufte MiG-21 Kampfflugzeuge

MiG-21

Die US-amerikanische Unternehmung Draken International hat fünfundzwanzig MiG-21 gekauft und erhöht damit ihre Fähigkeit, feindliche Luftstreitkräfte zu simulieren.

Draken International bietet ihre Dienstleistung als Feinddarsteller hauptsächlich an die US Air Force und US Navy an, auch Schulen für angehende Testpiloten profitieren von den Draken Dienstleistungen. Scheinbar besteht in Nordamerika ein grosser Bedarf für solche Trainingseinheiten, die kostengünstig eingemietet werden können. Draken International betreibt eine Flotte von mehr als 50 Militärjets, darunter befinden sich A-4K Skyhawk, Aermacchi MB-339CB, Aero L-39 Albatross und neu Mikoyan MiG-21UM und MiG-21BIS Kampfjets. Die neu beschafften MiG-21 stammen aus Beständen der polnischen Luftwaffe und gehören zur jüngsten MiG-21 Generation.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top