Erstellt am: 25.02.2015, Autor: rk

Der 100ste PC-21 verlässt Produktionshalle

100th PC-21

100th PC-21 (Foto: Pilatus Aircraft)

Am 20. Februar ist der hundertste PC-21 aus der Endmontagelinie der Pilatus Flugzeugwerke AG gerollt. 

Es handelt sich dabei um ein Trainingsflugzeug, welches zukünftig für die königliche Luftwaffe Saudi-Arabiens im Einsatz stehen wird. Gleichzeitig ist dieser PC-21 das 1000. von Pilatus produzierte Turboprop-Trainingsflugzeug.

Über 30 Luftwaffen auf der ganzen Welt setzen auf die Trainingsflugzeuge von Pilatus und bilden damit ihre zukünftigen Militärpiloten aus. Pilatus kann mit ihrer Produktpalette stets das optimale Trainingssystem für die Anforderung der Luftwaffe anbieten und ist somit zum Weltmarktführer in diesem Bereich geworden.

Der PC-21, das neuste und von Grund auf neu entwickelte Trainingsflugzeug von Pilatus, weist für ein Turboprop-Flugzeug eine noch nie dagewesene Leistung, Cockpitausrüstung, Flexibilität und Wartungsfreundlichkeit auf. Dank des Einsatzes von neusten Technologien werden Effizienz und Qualität der Pilotenausbildung massgeblich gesteigert. Trainingsstunden, die bisher auf Jet-Trainingsflugzeugen absolviert wurden, erfolgen auf dem PC-21 Trainingssystem, wobei die vergleichsweise tiefen Lebenszykluskosten wesentliche Einsparungen bei den Ausbildungskosten der Luftwaffen mit sich bringen. Das PC-21 Trainingssystem beinhaltet nebst dem eigentlichen Flugzeug modernste Simulatoren, computergestützte Ausbildungen sowie Instruktionen im Klassenzimmer. Pilatus bietet damit das modernste und leistungsfähigste integrierte Trainingssystem an, welches auf dem Markt erhältlich ist.

Aktuell wird das PC-21 Trainingssystem erfolgreich von drei Luftwaffen genutzt: Schweiz (8 PC-21), Singapur (19 PC-21) und die Vereinigten Arabischen Emirate (25 PC-21). Die Luftwaffen von Saudi-Arabien und Katar haben sich im 2012 ebenfalls für dieses Trainingssystem entschieden und 55, respektive 24 PC-21 bestellt. Die PC-21 befinden sich aktuell in Produktion bzw. teilweise bereits in Auslieferung. Beide Luftwaffen werden zukünftig mit diesem System ihre Pilotenausbildung revolutionieren.

Doch auch für die Basis- und Fortgeschrittenenausbildung bietet Pilatus äusserst bewährte Trainingsflugzeuge an: Mit den stetig weiterentwickelten PC-7 MkII und PC-9 M umfasst die Produktpalette von Pilatus äusserst leistungsfähige und kosteneffiziente Lösungen, welche auf dem modernsten Stand sind. Neuster Kunde des PC-7 MkII ist die indische Luftwaffe, welche sich im 2012 für den Kauf von 75 Flugzeugen dieses Typs entschieden hat.

Pilatus fühlt sich verpflichtet und ist bestrebt ihren Kunden auch zukünftig den besten Support für die bewährtesten und modernsten Trainingsflugzeuge der Welt zu bieten – den PC-7 MkII, PC-9 M und PC-21.

Pilatus Aircraft

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top