Erstellt am: 28.10.2013, Autor: rk

C295 von Airbus Military als Wasserbomber

Airbus Military, C295 as fire fighter

Eine C295 Militärtransporter wurde bei Airbus Military in Sevilla mit einer internen Feuerlöschausrüstung versehen und hat erste Testflüge unternommen.

Airbus Military gelang es während den letzten Jahren den C295 Transporter für diverse Sonderaufgaben zu etablieren, so fanden einige Maschinen den Weg zu Seestreitkräften, wo sie als Küstenüberwachungsflugzeuge oder sogar als U-Bootjagdflugzeuge eingesetzt werden. Auch erste Experimente mit dem Seeflugzielkörper Marte MK2/S verliefen im Frühjahr 2013 erfolgreich. Mit dem Einbau von internen Löschtanks könnte das Einsatzpotential der C295 weiter steigen, der Markt für Löschflugzeuge ist beständig und wird von einigen wenigen Anbietern dominiert. Es könnte durchaus Sinn machen, ein Feuerlöschflugzeug auf der Basis der C295 auf den Markt zu bringen. Airbus Military hat kürzlich in der Nähe vom spanischen Cordoba mit ersten erfolgreichen Testflügen begonnen, weitere sollen folgen.
 
Der mittelschwere C295 Transporter wurde aus dem CASA CN-235M weiterentwickelt und kann eine Nutzlast von 9,7 Tonnen über eine Entfernung von 1400 Kilometer transportieren. Der C295 wird durch zwei Pratt & Whitney Canada PW127G Turbopropeller Triebwerke angetrieben und kann für unterschiedlichste Transportaufgaben eingesetzt werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top