Erstellt am: 15.10.2019, Autor: rk

Britische F-35B auf HMS Queen Elizabeth

Britische F-35B auf HMS Queen Elizabeth

Britische F-35B auf HMS Queen Elizabeth (Foto: MoD)

Am 13. Oktober 2019 sind britische F-35B zum ersten Mal auf der HMS Queen Elizabeth gelandet, nun folgt die wichtigste Testphase, um die Einsatzbereitschaft zu erreichen.

Die britischen F-35B wurden von Piloten der Royal Navy und Royal Air Force pilotiert, gestartet sind sie auf einer US-amerikanischen Marine Basis an der Ostküste. Der Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth liegt momentan vor der US-amerikanischen Ostküste und wird während den Tests mit den britischen F-35B Lightning II Kampfjets durch den Zerstörer HMS Dragon, dem U-Boot-Jäger HMS Northumberland und dem Tanker RFA Tideforce begleitet.

Im letzten Jahr absolvierten bereits F-35B vom US Marine Corps während elf Wochen Flugtests auf der HMS Queen Elizabeth. Die US-amerikanischen Lightning II Jets absolvierten während diesen Entwicklungstests rund 500 Starts und Landungen auf dem neuen britischen Träger. Grossbritannien will die Teileinsatzbereitschaft ihrer HMS Queen Elizabeth Ende 2020 erreichen. Die erste Einsatzfahrt ist für 2021 mit US-amerikanischen F-35 Lightning II Kampfflugzeugen geplant.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top