Erstellt am: 13.12.2014, Autor: rk

Brasilien will bis zu 108 Gripen beschaffen

Saab Gripen Demo

Mit Brasilien konnte Saab für das Gripen NG Programm einen verlässlichen Partner an Land ziehen, die Südamerikaner wollen bis zu 108 Gripen NG beschaffen.

Das F-X2 Kampfflugzeugprogramm sah ursprünglich den Kauf von bis zu 120 Kampfjets vor und wurde um die Jahrtausendwende lanciert, um die Mirage 2000, die A-4 Skyhawk und die F-5 Tiger Kampfflugzeuge zu ersetzen. Die F-5 Tiger II Kampfjets wurden in der Zwischenzeit nachgerüstet und stehen weiterhin im Einsatz, die Mirage 2000 wurden dagegen ausgemustert und die A-4 Skyhawk verrichten bei den Marinestreitkräfte weiterhin ihre guten Dienste. Im Gespräch mit hohen Luftwaffenoffizieren haben wir kürzlich erfahren, dass Brasilien über die nächsten Jahre neben den 36 in Auftrag gegebenen Gripen Kampfjets weitere 72 Flugzeuge des schwedischen Kampfjets beschaffen wollen.

Brasilien wird die ersten einundzwanzig Gripen NG in enger Zusammenarbeit mit Technikern von Embraer in Schweden bauen lassen und die restlichen fünfzehn Maschinen dieses ersten Auftrages sollen dann bereits in Brasilien bei Embraer zusammengebaut werden. Brasilien wird für die ersten 36 Gripen NG Kampfjets rund 5,8 Milliarden US Dollar bezahlen. Brasilien hat sich beim ersten Baulos für achtundzwanzig Einsitzer und acht Doppelsitzer entschieden. Die brasilianische Luftwaffe sieht den Bedarf bei rund 108 Gripen NG, wir sehen dies als realistische Zielgröße an und bescheinigen dem Gripen mit dem Partner Brasilien eine gute Zukunft.

Mit Brasilien konnte Saab einen verlässlichen Kunden für den Gripen NG finden, dies ließ für Schweden den schmerzlichen Rückzieher der Schweizer besser verkraften und wird für eine nachhaltige Weiterentwicklung des Musters sorgen. Der Gripen könnte in naher Zukunft noch weitere Exportkunden finden, für viele Nationen ist das Preisleistungsverhältnis beim Gripen im Vergleich zu anderen Mustern noch in einem knapp tragbaren Rahmen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top