Erstellt am: 28.09.2018, Autor: rk

Boeing kann US Trainer bauen

Boeing T-X Trainer Aircraft

Boeing T-X Trainer Aircraft (Foto: Boeing)

Boeing kann das nächste Trainingsflugzeug für die US Air Force bauen, der US-amerikanische Flugzeugbauer beziffert den Auftrag auf einen Wert von 9,2 Milliarden US Dollar.

Mit diesem Auftrag gelang es Boeing zusammen mit Saab Lockheed Martin und Leonardo aus dem Rennen, um den neuen Jet Trainer zu werfen. Der von Boeing und Saab für die TX-Ausschreibung entwickelten Jet Trainer T-X hat sich gegen den T-50 Golden Eagle und den M-346 Master durchgesetzt. Boeing hat zusammen mit Saab den T-X Trainer extra für diesen Wettbewerb entwickelt, dies hat sich nun ausbezahlt. Boeing kann als Hauptauftragnehmer zusammen mit Saab vorerst 351 Jet Trainer an die US Air Force liefern, dazu kommen auch noch 46 Simulatoren. Mit diesen Flugzeugen werden die Talon Trainingsflugzeuge ersetzt, von diesen Betreibt die US Air Force noch mehr als 450 Stück.

Die Vereinigten Staaten haben einen Bedarf von bis zu 475 Jet Trainer, der Auftrag kann also noch grösser werden. Die ersten Flugzeuge sollen ab 2023 an die US-amerikanische Luftwaffe geliefert werden und die Teileinsatzbereitschaft soll dann im Jahr 2024 erreicht werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top