Erstellt am: 15.05.2014, Autor: rk

Belgien will F-16 modernisieren

Belgium Air Force, F-16A

Belgien will ihre F-16A/B für 113 Millionen US Dollar modernisieren. Mit diesem Upgrade könnten sie bis mindestens im Jahr 2022 einsatzbereit bleiben.

Belgiens Luftstreitkräfte haben zwischen 1982 und 1991 insgesamt 160 F-16 Fighting Falcon beschafft. Momentan stehen noch 49 F-16A Einsitzer und zehn F-16B Doppelsitzer im Einsatz und diese sollen noch bis mindestens 2022 eingesetzt werden. Belgien will nun ihre F-16A/B Jets aus dem Block 15 mit modernen Kommunikations- und Navigationsgeräten nachrüsten, damit sie über die nächsten Jahre den Anforderungen standhalten können.

Die F-16 der belgischen Luftwaffe wurden nach 1998 mit einem Mid Life Upgrade (MLU) modernisiert. Belgien ist das einzige NATO Land in Europa, das bei ihren Fighting Falcons nicht aktiv nach einem ernsthaften Ersatz sucht, deshalb könnten die F-16 durchaus noch bis 2030 im Einsatz bleiben. Bei einer Neubeschaffung hätte nach unserer Einschätzung die F-35A von Lockheed Martin die besten Karten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top