Erstellt am: 05.09.2012, Autor: bgro

BAE Systems rüstet koreanische F-16 nach

South Korea, F-16C Fighting Falcon

Der britische Luftfahrtkonzern BAE Systems hat von Südkorea den Zuschlag für die Aufrüstung von 134 F-16C/D Fighting Falcon erhalten.

Den Auftragswert beziffert die südkoreanische Beschaffungsbehörde DAPA auf eine Milliarde US Dollar. BAE Systems konnte sich bei diesem Großauftrag gegen Lockheed Martin durchsetzen. Die Arbeiten sehen eine Auffrischung der Avionik vor, auch ein moderner AESA Radar soll nachgerüstet werden, wobei der Lieferant des Radars erst im nächsten Jahr bekannt gegeben wird. Zur Auswahl stehen hier Geräte von Northrop Grumman und Raytheon. Die ganzen Modifikationsarbeiten werden über die US amerikanischen Beschaffungsmechanismen in enger Zusammenarbeit mit der US Air Force koordiniert.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top