Erstellt am: 08.05.2009, Autor: rk

B-2 Bomber mit neuem Radar

CR USAF, B-2 spirit

Die erste B-2 Spirit mit neuem APQ-181 Radar wurde anfangs Mai an die US Air Force übergeben.

Diese Modifikation wird die amerikanische Luftwaffe 30 Millionen US Dollar pro Radar kosten. Das modernisierte APQ-181 wird auf anderen Frequenzen als bisher operieren und dadurch weniger störanfällig sein. Das teuerste an dem Upgrade ist wohl die neu entwickelte AESA Radarantenneneinheit mit elektronischer Strahlschwenkung. Die Anpassungen im Frequenzbereich wurden nötig, da immer mehr Kommunikationsgeräte auf ähnlichen Frequenzen mit ihren Satelliten verbunden werden und dies führte häufig zu Störungen der alten APQ-181 Radare.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: IATA sieht Besserung. Cessna Columbus, Entwicklung wird ausgesetzt. Piper weiterverkauft. Austrian mit grossem Verlust unterwegs. A380 Produktion wird revidiert.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top