Erstellt am: 29.12.2010, Autor: rk

Antonov An-22 abgestürzt

An-22, Dmitry A. Mottl

Am 28. Dezember 2010 ist ein russischer Militärtransporter in der Region von Tula abgestürzt, dabie kamen alle zwölf Insassen ums Leben.

Der An-22 Militärtarnsporter ist am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr Moskauer Zeit von dem Radarschirm verschwunden, informierte das russischen Verteidigungsministerium. Das Flugzeug war auf dem Weg von Woronesch nach Twer, als es zwischen den Regionen Tula und Orel rund 250 Kilometer südlich von Moskau abstürzte. Die Antonow An-22 ist mit vier 15.000 PS starken Kuznetsov NK-12 Turboprop-Triebwerken ausgerüstet, die zwei gegenläufige Propeller antreiben. Die An-22 hat ein maximales Stargewicht von 250 Tonnen und kann bis zu 300 Infanteristen oder 150 voll ausgerüstete Fallschirmjäger transportieren. Von diesem Typen wurden rund 68 Einheiten gebaut. Das russische Verteidigungsministerium hat die An-22 Flotte und die Tu-95 Bomber, welche mit den selben Triebwerken ausgerüstet sind, vorläufig gegroundet.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top