Erstellt am: 12.09.2017, Autor: rk

A330 MRTT für Frankreich abgehoben

A330 MRTT Phénix Frankreich

A330 MRTT Phénix Frankreich (Foto: Airbus)

Am 7. September 2017 startetet der erste Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für Frankreich zu seinem erfolgreichen Jungfernflug.

Der erste Testflug fand auf dem Airbus Werksflugplatz Getafe bei Madrid statt und dauerte 3 Stunden und 25 Minuten. Hier hat das in Toulouse endmontierte Flugzeug ihre Missionsausrüstung erhalten. Frankreich bezeichnet ihre A330 MRTT Tanker mit Phénix. Frankreich hat im Dezember 2015 bei dem europäischen Flugzeugbauer Airbus neun A330 MRTT Tank- und Transportflugzeuge bestellt, zusätzlich wurden fünf Optionen auf diesen Typ in den Vertrag eingehandelt. Der erste A330 MRTT soll im Herbst 2018 an die französischen Luftstreitkräfte übergeben werden, die zweite Auslieferung ist für 2019 vorgesehen, anschließend sollen im Jahresrhythmus ein bis zwei weitere Maschinen ausgeliefert werden.

Der A330 MRTT Phénix ist das zweite Flugzeug mit strukturellen und aerodynamischen Verbesserungen, diese verringern den Treibstoffverbrauch um ein Prozent. Auch die Bordcomputer und militärischen Systeme wurden verbessert. Das moderne Tank- und Transportflugzeuge Phénix ist durch den Hersteller in enger Zusammenarbeit mit der französischen Beschaffungsbehörde (DGA) speziell auf die Bedürfnisse Frankreichs ausgelegt worden. Die französischen A330 MRTT werden mit Trent 700 Triebwerken von Rolls-Royce ausgerüstet. Die A330 MRTT können bis zu 111 Tonnen Kerosin an andere Flugzeuge abgeben. Dazu müssen sie nicht einmal mit Zusatztanks im Unterdeck oder auf dem Hauptdeck ausgerüstet werden. Die A330 MRTT können auch als Transportflugzeuge eingesetzt werden. So sind sie mit Sitzen für bis zu 272 Passagieren ausgerüstet und können bei Bedarf auch als Sanitätsflugzeuge für Evakuationen eingesetzt werden.

Der A330 MRTT wurde bereits von acht Nationen bestellt, insgesamt stehen 51 Flugzeuge in den Bestellbüchern von Airbus. Inzwischen wurden 28 A330 MRTT ausgeliefert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top