Erstellt am: 26.03.2014, Autor: rk

skyguide erwirtschaftet Gewinn

skyguide

Für das Jahr 2013 kann skyguide erneut eine ausgezeichnete operative Leistung ausweisen.

Das Sicherheitssystem weist bei einem bereits hohen Reifegrad (gemäss Eurocontrol-Auswertung 86,2%) neuerliche Fortschritte auf (Vorjahr 82,3%). Auch die Pünktlichkeit im komplexesten Luftraum von Europa liegt weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. 2013 wickelte skyguide trotz negativen Wettereinflüssen 96,5 Prozent aller Flüge pünktlich ab. 2013 erzielte skyguide ein Betriebsergebnis (EBIT) von CHF 33,59 Mio. (Vorjahr: 29,95 Mio.). Das durch skyguide 2013 erneut verschärfte Kostenmanagement hat dazu beigetragen, dass die substantiellen Einnahmeausfälle aus dem Kerngeschäft durch den anhaltenden Verkehrsrückgang (minus 2,5 Prozent) grossenteils kompensiert werden konnten.
Anhaltend abnehmendes Verkehrsvolumen. Teilweise Kompensation der Ertragsausfälle durch Kostenmanagement und Drittgeschäfte.
Der von skyguide kontrollierte Flugverkehr ging 2013 um 2,5 Prozent erneut zurück. Dies entspricht bei einem Verkehrsvolumen von 1,142 Millionen kontrollierten Flügen einem Rückgang von 30.000 Flügen. Entsprechend nahm der Umsatz im vergangenen Jahr um 0,4 Prozent auf CHF 438,49 Mio. (Vorjahr: CHF 440,18 Mio.) leicht ab. Durch das straffe Kostenmanagement sowie Erträge aus Drittgeschäften, konnten die Ertragsausfälle aus dem Kerngeschäft grossenteils kompensiert werden. Trotz erschwerten Bedingungen ist es skyguide möglich gewesen, die Anfluggebühren für ihre Kunden auf den Landesflughäfen Genf und Zürich um 2 Prozent zu senken. Zudem wurde ein Teil der Einnahmen wiederum dazu verwendet, das kumulierte Defizit auf CHF 65,3 Mio. (Stand 31.12.2013) zu reduzieren (Vorjahr: CHF 84,13 Mio.). Der Betriebsaufwand ging um 1,3 Prozent auf CHF 404,90 Mio. zurück (Vorjahr: 410,23 Mio.). Zum zweiten Mal in Folge bezog skyguide vom Bund die gesetzlich vorgesehene Abgeltung für die in delegierten Lufträumen erbrachten Kontrolldienstleistungen. Für die Kontrolldienste auf den Regionalflugplätzen erhielt skyguide leicht reduzierte Kompensationen aus der Mineralölsteuer, die auf Flugtreibstoffe erhoben wird. Das Betriebsergebnis liegt mit CHF 33,59 Mio. um 12,2 Prozent über dem Vorjahr (CHF 29,95 Mio.).
Skyguide Verwaltungsratspräsident Guy Emmenegger beurteilt das Resultat positiv:
«Skyguide hat im letzten Jahr erfolgreich gearbeitet und die Position der Firma weiter konsolidiert. Die Sicherheit in unserem Luftraum ist sehr hoch. Zudem haben wir in den letzten zehn Jahren die von uns verursachten Verspätungen um über 80 Prozent reduziert, was einen bedeutenden finanziellen Effekt für unsere Kunden hat. Das wiederholt gesunkene Verkehrsaufkommen macht die grossen Anstrengungen auf der Kostenseite allerdings teilweise wieder zunichte.»
Konsolidierung, Innovation und Drittgeschäfte Rezept für die Zukunft
Der unverändert stagnierende oder abnehmende Flugverkehr in Zentraleuropa zwingt skyguide, neue Wege zu gehen, um auch in Zukunft finanziell erfolgreich zu sein. Das in Umsetzung stehende Strategieprogramm "Business Model skyguide" trägt wesentlich dazu bei, die Effizienz der Firma strukturell und somit nachhaltig zu verbessern. Um den wiederholten Ertragsverlust aus dem Kerngeschäft auffangen zu können, braucht es aber neue Ideen, sagt skyguide CEO Daniel Weder: «Als Flugsicherungsfirma in einem kleinen Land wie die Schweiz müssen wir sehr flexibel sein, um auf Veränderungen in unserem Umfeld rasch reagieren zu können. Durch innovative Ideen und die Erschliessung neuer Geschäftsfelder können wir unsere Effizienz laufend steigern und so unser Überleben langfristig sichern.»
Ausblick 2014
Nach dem schwierigen Betriebsergebnis von 2012 und einem wegen der unsicheren Konjunkturlage in Europa durchzogenen Resultat im Jahr 2013 erwartet skyguide 2014 zum dritten Mal in Folge stagnierende Einnahmen aus dem Kerngeschäft. Skyguide rechnet im besten Fall mit einer leichten Verkehrszunahme. Diese Prognose deckt sich mit den Erwartungen der Industrie. Diese hatte in der jüngsten Vergangenheit jeweils viel zu optimistische Einschätzungen vorgenommen. Skyguide hat alle Massnahmen getroffen, um die Auswirkungen einer neuerlichen schwachen Entwicklung möglichst gering zu halten.
skyguide

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top