Erstellt am: 05.02.2018, Autor: ps

easyJet nimmt Graz in ihr Streckennetz auf

Airbus A320 easyJet

250ster Airbus A320 easyJet (Foto: Airbus)

Mit der englischen Fluglinie zieht wieder ein Low Cost Carrier am Flughafen Graz ein. Die Strecke von Graz nach Berlin Tegel startet am vierten August.

easyJet ist der zweitgrößte europäische Low Cost Carrier und als solcher schon seit Jahren ein Wunschpartner für den Flughafen Graz. Nach langjährigen Gesprächen zu verschiedenen Destinationen nimmt die Fluglinie im Rahmen ihrer Berlin-Expansion nun Graz ab vierten August in ihr Streckennetz auf.

Geflogen wird die Stecke Graz – Berlin/Tegel dreimal pro Woche mit einem 180-sitzigem Airbus A-320. Die Flugtage sind Dienstag, Donnerstag und Samstag.

Thomas Haagensen, Managing Director of easyJet Europe: „I’m thrilled to announce our new routes from Berlin Tegel for the summer season today, including our new route to Graz. easyJet has flown to Austria for 12 years, transporting more than one million passengers last year, and we are excited to now add Graz as a new addition to the easyJet network.”

Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl: „Als Eigentümer gratuliere ich dem Team vom Flughafen Graz sehr herzlich zu dieser neuen Fluglinie! An den Erfolgen des Flughafen Graz kann man sehr schön sehen, was alles entstehen kann, wenn alle an einem Strang ziehen.“

„Mit easyJet wird eine weitere Fluglinie Graz anfliegen. Das wertet den Flughafen auf und stärkt gleichzeitig den Wirtschafts- und Tourismusstandort Steiermark. Eine direkte Verbindung nach Berlin ist wichtig für unsere exportorientierten Unternehmen und eine Chance, zusätzliche Urlaubsgäste aus Deutschland für die Steiermark zu gewinnen“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

„Bereits bisher bedienten Linien wie KLM, Lufthansa, Turkish oder Austrian die wichtigsten Hubs und sorgten so für eine weltweite Anbindung des Flughafen Graz. Unser strategisches Ziel ist es den Standort darüber hinaus auch für Low Cost Carrier attraktiv zu machen. Mit der Berlin-Anbindung von easyJet ist uns diesbezüglich ein erster Schritt gelungen“, erklärt D.I. Wolfgang Malik, Vorstandsvorsitzender der Holding Graz.

„Um noch breiter für unsere Fluggäste aufgestellt zu sein, haben wir in den letzten Jahren sehr stark das Gespräch mit verschiedenen Low Cost Carriern gesucht, wobei easyJet schon lange einer unserer Wunschpartner war“, erklärt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Ihre Expansion in Berlin und die damit verbundene Aufnahme der Graz-Strecke sehen wir als große Chance für die Zukunft!“

Flughafen Graz

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top