Erstellt am: 09.04.2012, Autor: rk

airberlin steigert Auslastung

Airberlin, Boeing 737-800

Im März hat Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin die Auslastung im Rahmen ihres Effizienzsteigerungsprogramms „Shape & Size“ erneut verbessern können.

Diese stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,4 Prozentpunkte auf 78,1 Prozent. Im März 2011 hatte airberlin eine Auslastung von 73,7 Prozent verzeichnet. Obwohl die Kapazität gezielt um 6,7 Prozent reduziert wurde, ging die Zahl der Passagiere um nur 1,1 Prozent zurück: von 2.594.556 Gäste im März 2011 auf 2.565.164 Gäste im März 2012.
 
Von Januar bis März beförderte airberlin insgesamt 6.510.978 Passagiere. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren 6.871.801 Gäste an Bord. Das entspricht einem Minus von 5,3 Prozent. Dem steht eine Kapazitätsreduzierung von 10 Prozent in den ersten drei Monaten des Jahres gegenüber. Die Auslastung konnte airberlin im gleichen Zeitraum um 3,8 Prozentpunkte von 72,5 Prozent auf 76,3 Prozent steigern.

März 2012
März 2012 kumuliert
Kapazität                  3.285.400  (-6,7 %)
Kapazität                     8.526.242  (-10 %)
Passagiere               2.565.164  (-1,1 %)
Passagiere                  6.510.978  (-5,3 %)
Auslastung in %                78,1  (+4,4 PP)
Auslastung in %                   76,3  (+3,8 PP)

 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top