Erstellt am: 10.07.2016, Autor: ps

airberlin mit stabiler Auslastungsentwicklung

airberlin Airbus A321

airberlin Airbus A321 (Foto: airberlin)

airberlin verzeichnet bei einer gleichzeitigen Kapazitätsreduzierung um 2,4 Prozent einen nur geringen Auslastungsrückgang von 0,9 Prozentpunkten auf 82,7 Prozent.

Mit dieser Tendenz behauptet airberlin damit trotz der jüngsten geopolitischen Ereignisse in der Touristik eine stabile Entwicklung in den vergangenen Monaten. Im kumulierten Vergleich blieb die Auslastung bei einer Verringerung um 0,2 Prozentpunkte auf 82,4 Prozent nahezu konstant.

Die angebotenen Sitzplatzkilometer (ASK) stiegen um 0,1 Prozent auf 5,222 Milliarden gegenüber dem Vorjahresmonat. Das weltweite Passagieraufkommen ging im Juni um 2,7 Prozent auf 2.941.280 Fluggäste zurück.

Insgesamt legten die Passagiere der airberlin im globalen Streckennetz rund 4,316 Milliarden Kilometer (RPK) zurück. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer kapazitätsbedingten Verringerung um 1,0 Prozent.

Stefan Pichler, CEO airberlin: „airberlin setzt alles daran, die Auslastung in den besonders reiseintensiven Ferienmonaten Juli und August weiter zu verbessern und bietet ihren Passagieren sowohl auf der Kurz- und Mittelstrecke als auch auf der Langstrecke zahlreiche attraktive Urlaubsziele an. Wir fliegen beispielsweise 500 Mal pro Woche auf die beliebte Sonneninsel Mallorca und ab Düsseldorf seit Mai zu neuen Traumzielen wie San Francisco oder Havanna (Kuba). Mit unserem vielseitigen Strecken- und Produktangebot wollen wir unsere Marktführerschaft an unserem Hubs weiter stärken.“

 

Juni 2016

Kumuliert 2016

Kapazität

3.552.762 (-2,4%)

16.782.224 (-4,9%)

Fluggäste

2.941.280 (-2,7%)

13.254.704 (-5,6%)

ASK in Mio.

5.222 (+0,1%)

25.298 (-5,2%)

RPK in Mio.

4.316 (-1,0%)

20.841 (-5,4%)

Auslastung in %

82,7 (-0,9 PP)

82,4 (-0,2 PP)

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top