Erstellt am: 13.05.2016, Autor: rk

airberlin mit mehr Flügen ab Zürich und Basel

airberlin Airbus A321

airberlin Airbus A321 (Foto: airberlin)

Der größte Schweizer Tour Operator, Hotelplan Suisse, setzt auch in der kommenden Saison auf airberlin. 

"Wir freuen uns sehr, dass wir auch im nächsten Winter die Hotelplan Suisse-Gäste in ihre wohlverdienten Ferien fliegen werden. Hotelplan Suisse ist ein starker Partner für uns und wir sind stolz, dass er auch in Zukunft mit uns abhebt", sagt Stefan Gutknecht, verantwortlich für alle kommerziellen airberlin Themen in der Schweiz. "Besonders erfreulich ist, dass sich das Volumen von Hotelplan Suisse bei airberlin für den Winter 2016/2017 im Vergleich zu 2015/2016 sogar deutlich erhöhen wird", ergänzt Gutknecht.

airberlin investiert kontinuierlich in ihr Produkt, um die hohen Ansprüchen ihrer Schweizer Gäste auch in Zukunft zu erfüllen. Zum Beispiel hat airberlin ihr Angebot an XL-Seats für bis zu 20 Prozent mehr Beinfreiheit stark ausgebaut. Zudem wurde das Streckennetz der airberlin ab Zürich und Basel erweitert: Pünktlich zu den Herbstferien startet Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ab Zürich neu nach La Palma. Ein Zielgebiet, das auch für Hotelplan Suisse mit den Reisemarken travel.ch, Migros Ferien, Hotelplan und Globus Reisen von Bedeutung ist.

In diesem Sommer fliegt airberlin ab Zürich erstmals auch nach Larnaca auf Zypern. Dreimal pro Woche nehmen die rotweißen Jets in Zürich Kurs auf die Insel im östlichen Mittelmeer. Für diesen Sommer hat airberlin ihr Angebot nach Mallorca erneut ausgebaut: Ab Zürich fliegt airberlin 26 Mal pro Woche auf die Baleareninsel. Das sind neun zusätzliche Frequenzen im Vergleich zum Sommer 2015. Und auch ab Basel startet airberlin 13 Mal pro Woche und damit zweimal mehr als im vergangenen Jahr nach Mallorca.

airberlin

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top