Erstellt am: 08.10.2013, Autor: bgro

airberlin mit höherer Auslastung im September

airberlin, Boeing 737-800

Im Monat September konnte airberlin den bisherigen Jahrestrend bestätigen und die Auslastung der Flüge erhöhen. Im September 2013 betrug die Auslastung im gesamten airberlin Streckennetz 87,26 Prozent und lag damit über dem Wert des Vorjahreszeitraums.

Insgesamt 3.309.554 Gäste konnte airberlin im September an Bord begrüßen. In den Monaten Januar bis September des Jahres 2013 konnte Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft die Auslastung der Flüge im Jahresvergleich um zwei Prozentpunkte auf den hohen Wert von 85,60 Prozent steigern und insgesamt über 24,696 Millionen Fluggäste begrüßen. Das gesamte Sitzplatzangebot (ASK) betrug 44,204 Milliarden Kilometer, die zurückgelegten Passagierkilometer (RPK) 37,840 Milliarden.
 
Im Rahmen der Flugplanoptimierung, mit der sich airberlin auf etablierte Strecken konzentriert und hier die Frequenzen erhöht, reduzierte die Fluggesellschaft die angebotenen Sitzplatzkilometer im September 2013 im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 5,607 Milliarden (Vorjahr: 5,901 Milliarden). Aufgrund der Auslastungssteigerung gingen die zurückgelegten Passagierkilometer nur um 4,7 Prozent auf 4,893 Milliarden zurück (Vorjahr: 5,136 Milliarden).
 
Im Jahr 2013 hat airberlin die Berechnung der Auslastung geändert. Die Auslastungs-ermittlung wurde dem Branchenstandard angepasst und die zurückgelegten Passagierkilometer (RPK) den verfügbaren Sitzplatzkilometern (ASK) gegenüber-gestellt. Für den Jahresvergleich wurde die Auslastung aus dem Jahr 2012 ebenfalls neu berechnet.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top