Erstellt am: 17.11.2016, Autor: js

airberlin ist die klimaeffizienteste Airline Europas

airberlin Airbus A321

airberlin Airbus A321 (Foto: airberlin)

airberlin überzeugt mit herausragend geringen Emissionswerten bei der CO2-Effizienz. 

Unter den Linienfluggesellschaften mit deutlich mehr als einer Million Passagieren nimmt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft in Europa den ersten und weltweit den zweiten Platz ein.* Mit 75 von 100 möglichen Punkten und der Effizienzklasse C sichert sich airberlin wie bereits im Vorjahr auch die Spitzenposition unter den deutschen Linienfluggesellschaften.

Die Klimaschutzorganisation atmosfair hat ihren neuen atmosfair Airline Index (AAI) 2016 veröffentlicht. Das Klimaranking vergleicht weltweit die Treibhausgasemissionen der 200 größten Fluggesellschaften und bewertet deren CO2-Effizienz. Insgesamt bildet der AAI mit gut 32 Millionen Flügen rund um den Globus etwa 92 Prozent des weltweiten Luftverkehrs ab.

Stefan Pichler, CEO airberlin: "Wir freuen uns über das erneut sehr gute Ergebnis in Hinblick auf die CO2-Effizienz von airberlin und sind stolz darauf, in Europa unter den Linienfluggesellschaften eine Vorreiterrolle bezüglich der Klimabilanz einzunehmen."

Mit einem durchschnittlichen operativen Flottenalter von nur acht Jahren verfügt airberlin über eine der jüngsten Flotten Europas und betreibt erfolgreich ein umfangreiches Programm für ökoeffizientes Fliegen. Ein stetig wachsender Katalog von derzeit über 70 Maßnahmen verringert Emissionen und spart nachhaltig Kerosin ein.

airberlin Flugzeuge werden regelmäßig hinsichtlich ihrer aerodynamischen Beschaffenheit optimiert. Durch eine kontinuierlich optimierte Beladung und Kabinenausstattung entlastet airberlin die Umwelt. Nicht zuletzt  sorgt das eigens für den Flugbetrieb konzipierte "Fuel Efficiency Coaching Programm" von airberlin für die stetige Weiterbildung unserer Cockpit Crews im Bereich ökoeffizientes Fliegen.

Außerdem spendet airberlin in Kooperation mit der gemeinnützigen Umweltorganisation atmosfair für jede zusätzlich eingesparte Tonne CO2 einen Betrag von drei Euro. Die Einnahmen kommen Schulkindern im Rahmen der sogenannten "Klimaexpeditionen" zugute. Ziel ist es, den teilnehmenden Kindern auf verständliche Weise globales Klimawissen zu vermitteln, sowie die Folgen ihres eigenen täglichen ökologischen Handelns zu reflektieren.

Den CO2-Ausstoß berechnet der Index für alle beflogenen Strecken über den Flugzeugtyp, die Triebwerke, die Verwendung von Winglets (aerodynamische Flügelspitzen), die Sitz- und Frachtkapazität sowie deren Auslastungen auf jedem einzelnen Flug. Datenquellen sind ausschließlich internationale Organisationen wie ICAO oder IATA und eine Reihe spezialisierter Datendienste der Luftfahrtbranche, sowie Computermodelle von Flugzeugingenieuren.

Neben der überzeugenden Umweltbilanz beim atmosfair Airline Index 2016 hat airberlin bereits im letzten Jahr eine im globalen Vergleich führende Position bei der CO2 Effizienz eingenommen und wurde für ihr Umweltengagement in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet.

*Quelle: atmosfair Airline Index 2016

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top