Erstellt am: 06.02.2017, Autor: js

airberlin im nächsten Winterflugplan noch mehr USA Flüge

airberlin Airbus A330

airberlin Airbus A330 (Foto: airberlin)

Nach dem starken Ausbau der US-Verbindungen für die kommende Sommersaison erhöht airberlin auch für den nächsten Winter ihr Flugprogramm in die Vereinigten Staaten um rund 45 Prozent.

Aus den Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf fliegt airberlin mit Beginn des Winterflugplans im Oktober insgesamt 58 Mal pro Woche nonstop in die USA. Die Fluggesellschaft bietet damit erstmals ein ganzjähriges Flugprogramm zu allen acht Zielen in den USA an.

Ab Düsseldorf kommen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum drei neue Ziele und insgesamt 16 wöchentliche Flugfrequenzen hinzu: Orlando mit fünf Flügen pro Woche, Boston und San Francisco mit jeweils vier wöchentlichen Verbindungen. airberlin ist die einzige Airline, die ab Düsseldorf zu diesen Zielen fliegt. Auf der bestehenden New York-Route werden zwei zusätzliche Flüge pro Woche angeboten. Darüber hinaus fliegt airberlin ab Düsseldorf ganzjährig nonstop nach Los Angeles, Miami und Fort Myers.

Von Berlin-Tegel sind für den Winter 2017/18 erstmals Flüge nach San Francisco mit vier wöchentlichen Frequenzen buchbar. Dank dieser Ergänzung im Winterflugplan wird San Francisco dann täglich von airberlin angeflogen, sonntags sogar zwei Mal. Darüber hinaus fliegt airberlin das ganze Jahr über ab Berlin nach New York, Chicago und Miami.

Alle Flüge sind optimal in das gesamte Streckennetz eingebunden, sodass zahlreiche Zubringer- und Anschlussflüge zur Verfügung stehen. Alle Langstreckenflüge von airberlin in die USA werden mit Jets des Typs A330-200 mit 19 FullFlat Seats in der Business Class und 271 Sitzen in der Economy Class durchgeführt.

airberlin

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top