Erstellt am: 06.04.2016, Autor: ps

airberlin gibt Märzzahlen bekannt

airberlin Airbus A330

airberlin Airbus A330 (Foto: airberlin)

Bei einem Kapazitätsrückgang von 5,7 Prozent im Monat März, hat airberlin ihre Auslastung (RPK/ASK) im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1 Prozentpunkt auf 85,4 Prozent nur leicht verringert.

Im kumulierten Vorjahresvergleich erhöhte airberlin die Auslastung leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 83,4 Prozent.

Auch der Rückgang des weltweiten Passagieraufkommens um 6,7 Prozent auf 2.141.898 Fluggäste fiel im Verhältnis zur kapazitätsbedingten Reduzierung um 5,7 Prozent auf 2.664.042 Sitze vergleichsweise gering aus und bleibt damit ebenfalls auf einem stabilen Niveau.

Im weltweiten Streckennetz der airberlin legten die Fluggäste 3,513 Milliarden Kilometer (RPK) zurück, was einem Rückgang um 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht.

Stefan Pichler, CEO airberlin: „Entgegen dem allgemeinen Markttrend haben wir unsere Auslastung wie im Vormonat Februar nahezu stabil gehalten. Diese Entwicklung ist ein positives Signal und zeigt, dass wir in einem volatilen Marktumfeld, geprägt durch Ereignisse wie in Brüssel, unsere Position verteidigen können.“
 

 

März 2016

Kumuliert 2016

Kapazität

2.664.042 (-5,7%)

7.040.210 (-5,9%)

Fluggäste

2.141.898 (-6,7%)

5.416.618 (-6,8%)

ASK in Mio.

4.111 (-5,7%)

10.978 (-7,2%)

RPK in Mio.

3.513 (-6,8%)

9.151 (-7,0%)

Auslastung in %

85,4 (-1,0 PP)

83,4 (+0,8 PP)

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top