Erstellt am: 12.09.2012, Autor: bgro

airberlin: neuer Bereich Umwelt und Infrastruktur

Boeing, Boeing 787 Airberlin

Airberlin, Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat einen neuen Bereich Umwelt und Infrastruktur geschaffen.

Der Bereich ist verantwortlich für die Bündelung der umfangreichen Maßnahmen von airberlin für umwelteffizientes und leises Fliegen.
 
„airberlin ist unter den Fluggesellschaften ökologischer Vorreiter. Schon jetzt fliegen wir mit einem Verbrauch von nur 3,5 Litern pro 100 Passagierkilometer an der Spitze europäischer Netzwerk-Carrier. Mit der Einrichtung des neuen Bereichs zeigen wir, dass wir unsere Verantwortung für Nachhaltigkeit sehr ernst nehmen und weiter ausbauen“, sagt airberlin CEO Hartmut Mehdorn.

Geleitet wird der neue Bereich von Hermann Lindner, der über langjährige Erfahrung in der Luftfahrt verfügt. Der 54-Jährige arbeitete nach seinem Studium der Geologie bei der LTU als lizensierter Flugdienstberater. 1995 übernahm Lindner bei der dba die Leitung der Verkehrszentrale und später die des gesamten Bodenbetriebs. 2008 wechselte er zu airberlin in die Politikabteilung, in der er jetzt als Vice President den Bereich Umwelt und Infrastruktur verantwortet.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top