Erstellt am: 27.04.2011, Autor: rk

Zweiter Boeing 747-8 Passagierjumbo abgehoben

CR Boeing, Boeing 747-8I RC021

Am 26. April 2011 hob die zweite Boeing 747-8 Intercontinental erfolgreich vom Boeing Werksflughafen Paine Field in Everett zu seinem Erstflug ab.
 
Bei dem zweiten 747-8 Passagierjumbo handelt es sich um die Baunummer RC021, die nach dem Flugtestprogramm an die Lufthansa ausgeliefert wird. Die Maschine hob um 09:26 Lokalzeit ab, am Steuer saßen die Testpiloten Keith Otsuka und Ron Johnston und als Testingenieure waren Ralph Chaffin und Greg Lichneckert an Bord. Während des Fluges erreichte der Passagierjumbo eine Flughöfe von 28.000 Fuß (rund 8.500 Meter) und eine Geschwindigkeit von 275 Knoten (rund 508 km/h). Nach 3 Stunden und 20 Minuten Flugzeit landete die Maschine um 12:46 Uhr Lokalzeit wieder in Everett. RC021 werde hauptsächlich für die Tests der internen Kabinensysteme und die Verifizierung des Treibstoffverbrauches verwendet. Für das Flugtestprogramm der Passagiervariante hat Boeing rund 600 Flugstunden geplant, die meisten Zertifizierungseckpunkte des 747-8 Vollfrachters zählen auch für die Passagiervariante.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top