Erstellt am: 27.04.2016, Autor: ps

Zweite Boeing 767-2C absolviert Jungfernflug

Boeing KC-46C maiden flight second aircraft (

Boeing KC-46C maiden flight second aircraft (Foto: Boeing)

Am 25. April 2016 absolvierte das zweite 767-2C Transportflugzeug auf dem Boeing Werksflugplatz Paine Field in Everett, Washington seinen erfolgreichen Jungfernflug.

Der Flug führte den zweiten 767-2C Prototypen vom Paine Field zum Boeing Field in Seattle, er dauerte laut Boeing eine Stunde und 40 Minuten. Bei dem Erstflug von EMD-3 standen Funktionsprüfungen an den Triebwerken, der Flugsteuerung und an allen anderen wichtigen Teilsystemen im Vordergrund, die Maschine erreichte dabei eine Flughöhe von 39.000 Fuß (11.880 Meter). Bei EMD-3 handelt es sich um den letzten Prototypen für das Flugtestprogramm, Boeing fliegt die Tests mit vier Flugzeugen, zwei 767-2C und zwei KC-46A.

Der erste 767-2C (EMD-1) Transporter ist im Dezember 2014 ins Flugtestprogramm gestartet und hat inzwischen mehr als 315 Flugstunden absolviert. Der erste KC-46A Tanker (EMD-2) absolvierte im September 2015 seinen Jungfernflug und hat inzwischen mehr als 240 Flugstunden hinter sich gebracht, dabei hat er bereits F-16, F/A-18 und AV-8B Flugzeuge in der Luft betankt. Er wurde auch von einem KC-10 Tankflugzeug als Nehmerflugzeug betankt. EMD-4, der zweite voll ausgerüstete Tanker, hat am zweiten März seinen Erstflug absolviert und inzwischen bereits 25 Flugstunden gesammelt.

Die Boeing 767-2C ist die Transporter Variante und bekommt erst in einem späteren Stadium die ganzen Tanksysteme eingebaut. Die beiden KC-46A sind voll als Tank- und Transportflugzeuge ausgerüstet. Boeing möchte bereits ab August 2017 die ersten achtzehn KC-46A Tankflugzeuge an die US Air Force ausliefen.

Die US Air Force will insgesamt 179 KC-46 Pegasus Tankflugzeuge beschaffen, die Kaufverträge wurden 2011 unterzeichnet. Die Maschinen sollen bis 2027 ausgeliefert werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top