Erstellt am: 09.12.2010, Autor: rk

Zuwenig Trent 900 A380 Triebwerke

CR Airbus, Airbus A380 Qantas

Qantas hat erst zwei ihrer sechs A380 in den Linienbetrieb nehmen können, weil keine Ersatztriebwerke von Rolls Royce zur Verfügung stehen.

Die betrieblichen Ausfälle schlagen bei Qantas mit jedem Tag, wo die A380 Superjumbos am Boden stehen, weitere Preschen in die Ertragsrechnung. Analysten beziffern die Betriebsausfälle wegen der fehlenden A380 Kapazitäten bei Qantas bereits auf mehr als 207 Millionen US Dollar, 70 Millionen US Dollar werden für die Reparatur- und Wartungskosten und 137 Millionen US Dollar für die Betriebsausfälle vorangeschlagen. Qantas möchte so rasch wie möglich zwei weitere A380 in Verkehr setzen, kann dies jedoch nicht, weil Rolls Royce keine Trent 900 Ersatztriebwerke liefern kann. Qantas muss an ihren sechs A380 Maschinen 16 Triebwerke ersetzen oder modifizieren, bis heute konnte erst für fünf Trent 900 eine Lösung gefunden werden. Elf Triebwerke warten noch auf die Modifikationen oder müssen sogar ganz ausgewechselt werden. Qantas wird noch länger mit den Trent 900 Problemen beschäftigt sein, scheinbar scheint ein Triebwerk an dem siebten Qantas A380, der noch im Airbus Werk Toulouse steht, auch nicht in Ordnung zu sein und erfordert Modifikationsarbeiten.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top