Erstellt am: 30.06.2016, Autor: ps

Wizz Air feiert am Allgäu Airport Jubiläumspassagier

Wizz Air Airbus A320

Wizz Air Airbus A320 (Foto: Airbus)

Was am 7. August 2009 begann, führte am 29. Juni 2016 zu einem echten Meilenstein in der Geschichte der Fluggesellschaft Wizz Air und des Flughafen Memmingen. 

Und bescherte Vasilka Rakova aus dem bulgarischen Plovdiv einen Fluggutschein und einen Blumenstrauß. Denn die 26-jährige Servicekraft in einem Ingolstädter Schnellrestaurant wurde am Allgäu Airport als der einmillionste Fluggast empfangen, der seit August 2009 mit Wizz Air am Memminger Flughafen gestartet oder gelandet ist. „Wir sind begeistert, diesen Meilenstein in Memmingen feiern zu dürfen“, erklärte vor Ort Johan Eidhagen, Chief Marketing Officer der Airline. Gemeinsam mit Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz ist er sich sicher, dass die Erfolgsgeschichte in Memmingen weitergeschrieben wird.

Aus dem ersten Flug nach Kiew entwickelten sich mittlerweile 13 Strecken von Memmingen in Länder Ost-Europas. Allein in diesem Jahr kamen fünf neue Ziele hinzu. Das letzte lautete Niš. Ab 1. August fliegt Wizz Air zwei Mal pro Woche in die rund 260.000 Einwohner zählende Stadt, die als eines der industriellen Zentren Serbiens gilt. Wizz Air befindet sich generell auf der Erfolgsspur. „Im letzten Jahr flog mit uns mehr als eine Million Passagiere von und nach Deutschland“, betonte Eidhagen bei seinem Besuch in Memmingen. Im Vergleich zum Vorjahr entspreche dies einem Zuwachs von 25 Prozent. Memmingen spiele dabei als größter Wizz Air Standort in Süddeutschland eine wichtige Rolle. Mittlerweile fliegt die Airline neun deutsche Airports an und bietet 62 Strecken zu 20 Zielen in zwölf Ländern. „Für unsere Kunden in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz werden wir unser Streckennetz mit attraktivem Service und niedrigen Preisen weiter ausbauen“, betonte Wizz Airs oberster Marketing-Manager.

Das starke Engagement der in Ungarn und der Schweiz beheimateten Fluggesellschaft führt im kommenden Winter in Memmingen zu einer Wachablösung. „Erstmals wird Wizz Air im Winterflugplan 2016/17 bei uns mehr Flüge und Kapazitäten als Ryanair anbieten“, berichtet Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Zwei starke Partner sicherten dem Memminger Flughafen eine tragfähige Basis. Die Wizz Air Erfolgsgeschichte zeige zudem, wie die Pluspunkte des Allgäuer Flughafens zum Tragen kamen. „Wir wuchsen Jahr für Jahr kontinuierlich in Ost-Europa“, berichtet Schütz. „Damit haben wir auf den stärksten Wachstumsmarkt im europäischen Luftverkehr gesetzt und werden dies auch weiterhin tun“. So seien beispielsweise Polen und Ungarn noch weiße Flecken auf der Flugzielkarte des Memminger Airport – beides Heimatmärkte der Wizz Air.

Allgäu Airport

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top