Erstellt am: 02.05.2012, Autor: rk

WestJet setzt im Regionalgeschäft auf Q400

Bombardier Q400

Die zweitgrösste Fluggesellschaft Kanadas will mit Turbopropeller Maschinen vom Typ Bombardier Q400 ins Regionalgeschäft einsteigen.

WestJet Airlines hat am 1. Mai 2012 bekanntgegeben, dass sie während den nächsten sechs Jahren bis zu 45 Q400 Verkehrsflugzeuge beschaffen wolle und damit eine neue Tochtergesellschaft ausrüsten wird. Die Tochter soll mit den Turbopropeller Flugzeugen Nebenrouten in Kanada und zwischen Kanada und den USA aufbauen und bedienen. Nähere Angaben zu der Finanzierung wie zu der neuen Airline konnte WestJet noch nicht machen, da das Vorhaben noch in der Planung sei. Die Airline habe bei Bombardier bereits 20 Festbestellungen platziert und 25 Optionen gezeichnet.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top