Erstellt am: 18.01.2017, Autor: js

WEF sorgt für mehr Bewegungen am Bodensee Airport

Bodensee Airport

Bodensee Airport (Foto: Bodensee Airport)

Aus aller Welt nutzen zahlreiche Gäste des World Economic Forums Davos den Bodensee-Airport Friedrichshafen in diesen Tagen.

Immer mehr Gäste, die am Weltwirtschaftsforum in Davos vom 17.01. bis zum 20.01.2017 teilnehmen, nutzen Friedrichshafen als Zielflughafen. Fast 100 zusätzliche Flugbewegungen werden in den nächsten Tagen erwartet.

Aus weit entfernten Orten wie Vancouver, Miami, Dubai, Mumbai oder Bangkok landen derzeit zahlreiche Flüge am Bodensee-Airport. Diese Flüge werden vor allem mit Geschäftsreiseflugzeugen wie z.B. Gulfstream oder Dassault Falcon durchgeführt, die über eine große Reichweite verfügen und deshalb Nonstop-Langstreckenflüge ermöglichen. Die längste Anreise bewältigte nonstop ein Flugzeug vom Typ Bombardier Challenger, das auf dem bei Mexico City liegenden Flughafen Toluca zum Flug an den Bodensee-Airport startete – was einer Distanz von 9.778 km entspricht.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Aufgrund seiner hervorragenden Infrastruktur wird dieses Jahr der Bodensee-Airport wieder als perfekter Ausgangspunkt von hochkarätigen Gästen des World Economic Forums in Davos genutzt. Wir freuen uns über diese zusätzlichen Besucher aus den verschiedensten exotischen Destinationen, die mit Interkontinentalflügen aus aller Welt direkt bei uns landen.“

Flughafen Friedrichshafen

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top