Erstellt am: 18.06.2013, Autor: rk

Volga Dnepr setzt auf Paris Vatry

Volga Dnepr, Iljuschin Il-76TD-90

Der russische Frachtspezialist Volga Dnepr will auf dem Flughafen Paris Vatry drei Iljuschin Il-76TD-90VD Vollfrachter stationieren.

Mit diesem Schritt unterstreicht Volga Dnepr die Wichtigkeit von Paris Vatry als internationaler Flughafen für den Luftfrachtumschlag. Paris Vatry kennt kein Nachtflugverbot, es kann rund um die Uhr angeflogen und abgeflogen werden. Volga Dnepr wird in naher Zukunft drei modifizierte Il-76TD-90 Vollfrachter in Vatry stationieren und von hier aus Ziele auf der ganzen Welt ansteuern, um Luftfracht in die Nähe von Paris zu transportieren. Volga Dnepr hat für 100 Millionen US Dollar fünf moderne Il-76TD-90 Transporter beschafft, da die alten Versionen nach Europa, Nordamerika, Japan und Australien aus lärmtechnischen Gründen nicht mehr eingesetzt werden dürfen.
 
Die neuen Iljuschin Frachter werden in der Chkalov Aviation Factory modernisiert, es sind evolutionäre Weiterentwicklungen der bewährten Il-76 Zelle. Die Maschinen sind mit einem modernen Glascockpit, einer neuen Avionik und sparsameren Triebwerken ausgerüstet. Die modernen PS-90A-76 Turbofan Triebwerke verleihen dem Vollfrachter über das ganze Flugleistungsprofil bessere Leistungen. Die viermotorigen Il-76TD-90VD sind für sperrige Lasten von bis zu 50 Tonnen geeignet und zeichnen sich durch eine Heckladerampe aus. Volga Dnepr hatte den Vollfrachter bereits 2007 bestellt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top