Erstellt am: 01.02.2008, Autor: rk

Virgin Group will regionale Airline in Russland aufziehen

Richard Branson, Besitzer der Virgin Fluggesellschaft, meldete gestern, dass man sich mit russischen Firmen in Gesprächen über den Aufbau einer neuen Airline befände.
 
In etwas drei Monaten könne der definitive Partner bekannt gegeben werden. Branson sagte, er ziehe es vor, die neue Airline von Grund auf aufzubauen, um das verschleppen von Altlasten zu vermeiden und die Qualität sichern zu können. Boris Abramovich, Inhaber der Sky Express, eines Low-Cost-Carriers, bestätigte Gespräche mit Virgin über den Erwerb von Anteilen der Sky Express. Noch sei es zu keiner Entscheidung gekommen. Es handle sich aber um eine Partnerschaft, keine Übernahme. Weitere mögliche Geschäftspartner sind Red Wings oder Avialinia-1, beides russische LLCs.

Die Virgin Group besitzt mehr als 400 Unternehmen, welche von Wein bis zum Limousinen Chauffeur Service alles anbieten. Ausserdem arbeitet sie erfolgreich mit anderen Airlines zusammen, so in Australien und den USA. Bei Singapore Airlines besitzt sie 49% der Anteile an Virgin Atlantic Carrier. Doch die geplanten Geschäfte mit Russland könnte kompliziert werden: Die Russische Regierung betrachtet die Aviatik als Teil der strategischen Industrie und verbietet ausländischen Firmen den Besitz von mehr als 49% der Anteile.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top