Erstellt am: 28.04.2010, Autor: psen

Virgin Blue mit NZ im Gespräch

Air New Zealand Boeing 747

Virgin Blue und Air New Zealand wollen eine Trans-Tasmanische Allianz bilden, um ihre Position gegen die offensive Konkurrentin Jetstar verteidigen zu können.

Die Gespräche sollen sich um eine Zusammenarbeit im ähnlichen Stile wie die von Virgin Blue mit Delta Air Lines bereits vereinbarte drehen. Insider bezweifeln, dass sie die gleichen Ausmasse annimmt wie ein früherer Deal zwischen Qantas und Air NZ, welcher von der Regulierungsbehörde abgelehnt worden war. Weder Virgin Blue noch Air New Zealand wollten genauere Angaben dazu machen. Analysten schätzen die Kosten, die durch einen Zusammenschluss der Airlines eingespart werden könnten, auf US$55 Millionen, eine Allianz würde diesen Betrag etwas schmälern, wäre aber einfacher umzusetzen. Auch dürfte die Wahrscheinlichkeit, dass sie bewilligt wird, höher ausfallen. Air NZ und Virgin Blue kontrollieren über die Hälfte des Trans-Tasmanischen Streckennetzes, während Low-Cost-Carrier Jetstar rund einen Drittel für sich gewonnen hat.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA stabilisieren sich. Airbus A330-200F zugelassen. Aero Friedrichshafen voller Erfolg. Eurofighter sehr zuverlässig. F-35B landet vertikal.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top