Erstellt am: 22.12.2017, Autor: rk

Virgin America konnte zulegen

Virgin America Airbus A320

Virgin America Airbus A320 (Foto: Airbus)

Virgin America meldet für den Monat November 2017 bessere Verkehrszahlen und mehr Passagiere.

Die Tochter von Alaska Airlines konnte im November verglichen mit dem Vorjahresnovember zulegen, die Nachfrage hat sich um 12,4 Prozent auf 1,159 Milliarden verkaufte Sitzplatzmeilen verbessert. Die Kapazität wurde gleichzeitig um 9,9 Prozent auf 1,380 Milliarden verfügbare Sitzplatzmeilen erhöht. Die Auslastung hat sich um 1,9 Prozentpunkte auf 84,0 Prozent verbessert. Mit 749 Tausend Fluggästen stiegen bei Virgin America im Berichtmonat November 9,2 Prozent mehr Passagiere ein als im gleichen Vorjahresmonat.

In den ersten elf Monaten des laufenden Jahres konnte Virgin America 7.683 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Wachstum von 3,8 Prozent.

Seit dem 14. Dezember 2016 gehört Virgin America zu Alaska Airlines, mit dieser Übernahme wurde Alaska Airlines zur fünftgrößten Fluggesellschaft in den USA.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top