Erstellt am: 24.03.2009, Autor: ncar

Vier Gruppen interessieren sich für Czech Airlines

Cr CzechDas tschechische Finanzministerium schloss die erste Runde der Ausschreibung von Czech Airlines am Montag.

Vier vorläufige Gebote gingen ein, von Air France-KLM, Aeroflot, der privaten Odien sowie einem Konsortium des Czech Unimex Group Travel Service.

Die tschechische Regierung verkauft bis im September 91,5 Prozent der Fluggesellschaft. Analysten schätzen den Verkaufswert der kleinen Fluggesellschaft, die gegen überhöhte Leasingschulden und die Rezession ankämpft, auf CZK 5 Milliarden (USD 255 Millionen). Verkaufsbedingung ist der Erhalt der nationalen Identität und des Streckennetzes. Nicht-tschechische Interessenten werden sich mit tschechischen Unternehmen zusammentun müssen, um diese Bedingungen erfüllen zu können.

 

Haben Sie die neuste Flieger Wochenschau schon gesehen?

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top